Sauerteigbrot

Gibt es etwas das schöner duftet, als frisch gebackenes Brot?- Ja, selbstgebackenes! 😉

Und das geht so: Man erstellt einen Vorteig aus 500g Roggenmehl, 100gSauerteig, 0,5l warmem Wasser (ca.55 Grad) gut verkneten und 2,5-3 Stunden an einem warmen Ort (Zimmertemperatur reicht) gehen lassen.

Für´s nächste Brot 100g Teig wegnehmen, der Sauerteig hält sich 8-14 Tage im Kühlschrank in einem gut verschlossenen Glas oder einer Dose.

Den restlichen Teig mit 300g Roggenmehl, 200g Weizen oder Dinkelmehl, 200ml lauwarmem Wasser (ca. 30 Grad) und 15g Hefe verkneten und ca. 15 Min. gehen lassen. Dann 20g Salz und etwas Pfeffer zugeben, auf der gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 Min. gut durchkneten und zu zwei runden Laibern formen. Beide auf ein Backblech mit Backpapier legen und dünn mit Mehl bestäuben. Nochmals 15-20 Min. gehen lassen bis sich Risse bilden.

Erst dann in den auf 200Grad Umluft (220 Grad Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen schieben und 90 Min. backen.

Auf einem Gitter ca. 2 Stunden auskühlen lassen.

Und so sieht das Ergebnis aus:

Brot

Tip 1 : Vor dem Backen (nach dem letzten gehen lassen) mit einer Stricknadel oder einem Schaschlikspies mehrfach einstechen. Das verhindert, dass sich ein Luftraum unter der Kruste bildet und sich das Brot nachher schlecht schneiden lässt.

Tip 2 : eine feuerfeste Schüssel mit Wasser im Ofen während des Backens lässt die Kruste schön Knusprig werden.

Tip 3 : Wenn man das Brot vor dem Backen mit Wasser bestreicht, wird die Kruste glänzend.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sauerteigbrot

  1. Pingback: Brotaufstrich | Menschen und Maschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s