Stromausfall

Das war wirklich wie ausgedacht heute. Ich dachte ja immer so etwas denken sich nur Schriftsteller aus aber dank „Emma“ saß ich heute morgen beim Friseur, mit frisch geschnittenen Haaren und reichlich Schaumfestiger fertig zum Föhnen, als uns der Strom verließ. Bei Kerzen- und Taschenlampenlicht (Souterrainsalon) warteten wir also auf den Strom. Nichts passierte.

Auch nach Hause kam ich nicht, da kein einziges Handy Empfang hatte. (Ich kann ja derzeit nicht selber fahren, dank meines wehen Fußes.) Die nette Friseurin hat  mich dann gefahren. („Ich kann ja eh´nix machen“) Zu Hause gab es Strom, so dass ich mir die Haare wenigstens noch fix trockenpusten konnte ehe sie ganz erstarrten. Mal ein etwas anderer Friseurbesuch. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s