Archiv

Little Sister Dress für Kind und Puppe

Das Little Sister Dress habe ich nun schon ein paar Mal gestrickt. Ich kann es nur empfehlen. Wenn es als Kleidchen nicht mehr passt kann das Kind es noch eine Weile als Pullover oder Tunika tragen.

Das erste Kleid wurde bei uns von 6 Monaten bis 2 Jahre getragen 😉

Das neue Kleidchen ist Größe 98/104 und für ein fast dreijähriges Mädchen.

Kleidchen

Dieses Mal habe ich gleich zwei Kleidchen gestrickt damit das Puppenbaby auch ein Kleidchen hat. Das Kleidchen ist für die Krümel-Puppe gemacht. Ich habe hierfür mit 40 Maschen angefangen.

puppenkleidchen

Beide Kleidchen habe ich aus der Pro Lana Ocean * gestrickt. In diese Wolle bin ich wirklich total verliebt! Der Glanz und die Farbverlauf sind einfach zu schön.

zwei Kleidchen

Ich habe insgesamt 3 Farben und 6 Knäul Wolle verwendet. Die Farben sind blau/türkis (2x für den Brustteil am Kinderkleid), pink/blau (3x Rockteil Kinderkleid und Brusttteil Puppenkleid) und pink/orange (Rockteil Puppenkleid- leider hat der Orange Teil nicht mehr daran gepasst)

* Affiliate Link

Fertige Ufo´s

Ich habe es heute tatsächlich geschafft noch zwei meiner Ufo´s zu beenden!

Zum einen den Dackel aus diesem Buch, der leider in der Warteschleife hing, weil mir die Wolle ausgegangen war. Nun habe ich noch genug Wolle für 1-2 weitere Dackelchen (oder etwas anderes aus dem tollen Buch!).

Hier ist er:

Der Dackel wurde ja schon heiß geliebt bevor er Beine hatte, kommt aber auch mit Beinen gut an. 🙂 Ich denke das wird nicht das einzige Stricktier bleiben, dass ich gefertigt habe. Aber eins nach dem anderen…

Als weiteres Ufo konnte ich die passenden Söckchen zum Kinderpullover beenden. (Man beachte, der Dackel geht im Partnerlook 😉 )

Gestrickt mit 2,5er Bambusnadeln aus Regia Cotton. Als Muster habe ich mich für eine simple dreier Rippe entschieden mit Bumerangferse und Bandspitze.

Edit: Heute morgen hat der Große seine Socken bewundert und gleich mit Beschlag belegt. 🙂 Er scheint die selbstgestrickten Sachen deren Entstehung er verfolgen konnte ganz besonder zu lieben.- Das spornt doch an!

Vom Stricken und dem Leben

… handelt das Buch „Die Maschen der Frauen“ (Originaltitel: Friday Night Knitting Club ) – oder wie es in der Buchbeschreibung heißt: Von Maschen, Müttern und Männern

Aus dem Inhalt: Georgia liebt das Klappern der Nadeln. Deshalb fühlt sich die alleinerziehende Mutter am wohlsten in ihrem gemütlichen Woll-Laden auf der Upper West Side. Genau wie ihre zwölfjährige Tochter und die fünf Frauen, die sich dort jeden Freitag zum Stricken treffen. Dass der lebhafte Strickclub Freundschaften schafft, die so tröstlich sind wie die weichste Merinowolle und so beständig wie das Lieblingspaar Stricknadeln, das findet Georgia heraus, als etwas passiert, das ihrer aller Leben verändern wird.

Ich habe das Buch im Krankenhaus gelesen und habe es regelrecht verschlungen. Es ist lange her, dass ich ein Buch gelesen habe, dass so sehr zu Herzen geht und so warmherzig geschrieben ist. Man muss das Stricken nicht lieben um das Buch zu mögen, es schadet aber bestimmt nicht. 😉

Meine Luftschlosssocken

Fertig geworden sind sie ja nun schon vor etwas mehr als einer Woche (genauer gesagt vor 10 Tagen 🙂 ). Pünktlich zur Geburt unseres Winzigen.

Hier sind die Bilder:

Größe 39/40, gestrickt mit dem Unikat des Monats April „Luftschloss“ von Tausendschön auf 2,5 Knittpicks.

Das Muster ist ein Eigenfabrikat und geht folgendermaßen:

Kidcat´s Spiralmustersocken:

Für Größe 39/40 werden 64 Maschen angeschlagen (4fädiges Sockengarn) und mit je 16 Maschen je Nadel stricken. Zunächst 4 Reihen glatt rechts stricken, dann 6 Reihen zwei rechts- zwei links. Anschließend das Muster um 1 Masche nach rechts verschieben und alle vier Reihen wieder um eine nach rechts verschieben. Dies 8x wiederholen (entspricht ca. 12cm), dann eine Bummerangferse mit 10/12/10 stricken. Anschließend die Maschen teilen und auf der Fußoberseite das Muster weiterstricken, auf der Fußunterseite glatt rechts weiterstricken. Dies solange bis der Fuß von der Ferse bis zur Spitze 20cm misst (ca. 14 Musterwiederholungen).

Die Spitze wird folgendermaßen gestrickt: Ab hier wird auch die Oberseite glatt rechts gestrickt. Von den Maschen jeder Nadel die 1. und 2. und 8. und 9. Masche zusammenstricken, dann drei Reihen glatt rechts ohne Abnahme. In der folgenden Reihe die 1. und 2. und 7. und 8. Masche zusammenstricken, wieder 3 Reihen glatt rechts ohne Abnahme, in der folgenden Reihe die 1. und 2. und 6. und 7. Masche zusammenstricken nochmals 3 Reihen glatt rechts ohne Abnahme. In der folgenden Reihe die 1. und 2. und 5. und 6. Masche zusammenstricken, nun 2 Reihen glatt rechts ohne Abnahme, dann die 1. und 2. und 4. und 5. Masche zusammenstricken, folgend 1 Reihe glatt rechts ohne Abnahme. Dann in jeder Reihe je zwei Maschen je Nadel zusammenstricken bis nur noch eine Masche übrig ist, Faden durchziehen und vernähen.

Winzelsocken

Diese Winzelsocken sind mir heute von der Nadel gesprungen. (Bitte zum ansehen anklicken, ihr kennt das ja schon.)

Gestrickt habe ich mit 32 Maschen 6R. kraus re.-9R. glatt re.- eine Bummerangferse mit 5/6/5- 12 R. glatt re. und eine Sternspitze. Ich wollte einfach mal was anderes als die üblichen Erstlingssöckchen. Da ich es einfach nicht auf die Reihe bringe Babyschuhe zu stricken variiere ich eben die Söckchen. 🙂

Von meinem Ara ist nun wirklich nur noch ein langer Faden übrig.